Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V.

 Turnen Leichtathletik   Judo   Gymnastik  Schwimmen  Basketball  Handball   Kegeln  Rehasport   Tanzen    Tischtennis

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V.

Basketball   Handball  Kegeln   Tischtennis   Rehasport   Tanzen  TurnenLeichtathletik  Judo Gymnastik Schwimmen

Login

Hessische Meisterschaften im Gerätturnen

Turnen | 16.12.2017

AS - Erfolgreiche Teilnahme der TGH Turner in Melsungen, Jugendturner werden Hessenmeister 

Nach einer erfolgreichen Wettkampfsaison hatten sich insgesamt 7 Hochheimer Turner das Ticket für die Hessischen Meisterschaften, die am vergangenen Wochenende in Melsungen stattfanden, erturnt.

Gemeinsam mit den Turnern des TV Bad Schwalbach starteten die Hochheimer Turner in drei Mannschaften für die Kunstturnvereinigung Flick-Flack Wiesbaden.

Samstags begann der Wettkampftag mit dem WK P 4 Jg. 2008 und jünger. Hier waren 14 Mannschaften aus ganz Hessen angereist. Das befürchtete Schneechaos blieb aus, sodaß die Anreise nach Nordhessen gut ablief und die Turner rechtzeitig in der Halle eintrafen.

20171216 192452 200  20171216 IMG 9482 200  20171216 L1360405 300  20171216 L1360439 200  20171216 L1360464 200

Bild_1                                                         Bild_2                                     Bild_3                                                                      Bild_4                 Bild_5

          Bild_1: Tobias Roth (3.v.li) und Ilja Papenheim (5.v.li) mit dem Hessenmeisterteam von Flick-Flack Wiesbaden Foto: Galina Papenheim

          Bild_2: Thore Naroska (1.v.links) und Jonathan Schiffer (ganz rechts) mit der Mannschaft von Flick-Flack Wiesbaden Foto: Günter Stichel

          Bild_3: Lorenz Ullner am Barren

          Bild_4: Bastian Venitz an den Ringen

          Bild_5: Bastian Venitz (3 v. li) Lorenz Ullner (5 von li) Julian Florez (6. von li) und Trainer Günter Stichel (ganz rechts)

Stark motiviert begannen die Turner am Barren. Hier konnten die Hochheimer sehr schöne Übungen zeigen und mit 38,00 Punkten ein gutes Ergebnis zum Wettkampfbeginn einfahren. Hier überzeugte vor allem Lorenz Ullner mit einem technisch hervorragenden Winkelstütz, der ihm 12,60 Punkte einbrachte. Das zweite Gerät Reck lief dann noch besser und besonders Bastian Venitz konnte durch eine perfekt ausgeturnte Übung zum besten Gerätergebnis (39,30 Punkte), das die Mannschaft an diesem Tag einfahren konnte, beitragen. Am Boden konnten die Jungen leider nicht an die beiden starken Startgeräte anknüpfen. Einige technische Fehler und ein strenges Kampfgericht führten dazu, daß man sich hier mit 35,60 Punkten zufriedengeben mußte. Doch am Seitpferd konnten die Hochheimer dann wieder mit sauber geturnten Scheren und Schwüngen punkten. Trainer Günter Stichel freute sich mit dem Satz: „Hier konnten wir der Konkurrenz schon immer einige Punkte abknöpfen !“ Neben den beiden starken Turnern aus Bad Schwalbach war auch hier Bastian Venitz bester Hochheimer Turner. An den Ringen war es vor allem Julian Florez, der Trainer und Konkurrenz mit einer schönen Übung und 12,25 Punkten überraschte. Insgesamt wurden hier gute 37,20 Punkte erturnt. Zum Abschluß des durchweg guten Wettkampfs sahen die mitgereisten Hochheimer Fans, die die Mannschaft immer wieder mit großem Applaus von der Tribüne motivierten, schöne Grätschen über den 1,10 m hohen Bock. Schlußendlich waren 8 hessische Mannschaften bezwungen und die Turner konnten sich bei der Siegerehrung über einen sehr guten 5. Rang und eine Medaille aus den Händen der Landesfachwarte freuen.

Nachmittags verstärkten dann Tobias Roth und Ilja Papenheim das Team von Flick-Flack Wiesbaden. Sie hatten nur eine konkurrierende Mannschaft von der TSG Nordwest Frankfurt und konnten sich mit 3 Punkten Vorsprung klar auf Platz eins turnen.

Am Sonntag mußte die Mannschaft des Jahrgang 2006 und jünger mit Paul Hofmann, Thore Naroska, Jonathan Pohle, Till Scheid und Jonathan Schiffer bereits um 9 Uhr an den Start. Wahrscheinlich lag es an der frühen Uhrzeit, dass die komplette Mannschaft an den ersten 3 Geräten Reck, Boden und Seitpferd noch etwas verschlafen wirkte. Erst an den letzten 3 Geräten, Ringe, Sprung und Barren, fanden sie zu ihrer gewohnten Leistung und turnten einen sehr guten Wettkampf. In der Endabrechnung belegten sie noch einen guten 6. Platz bei 14 teilnehmenden Mannschaften.

Insgesamt ein schönes Ergebnis für die Hochheimer Turner, die sich nach einer langen Wettkampfsaison nun auf die Weihnachtspause und die folgende wettkampffreie Trainingsphase bis kommenden März freuen.

Unsere Partner

Besucherstatistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
232220
Zum Seitenanfang