Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V.

 Turnen Leichtathletik   Judo   Gymnastik  Schwimmen  Basketball  Handball   Kegeln  Rehasport   Tanzen    Tischtennis

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V.

Basketball   Handball  Kegeln   Tischtennis   Rehasport   Tanzen  TurnenLeichtathletik  Judo Gymnastik Schwimmen

Login

Turnverein mal mal anders...

Turnen | 18.8.2018

AS - Am vergangenen Samstagmorgen brachen 19 Familien, 60 Freizeitler der Turnabteilung der TG Hochheim, nach Runkel an der Lahn auf.

Nach der Begrüßung und einem kurzen Durchzählen auf dem Campingplatz, startete der Wochenendspaß, auf den sich alle schon lange gefreut hatten. In der letztjährigen Familienfreizeit in Echternach, als man beim Überqueren einer Brücke einigen Wildwasserfahrern zuschaute, keimte bereits die Idee in der Elternschaft auf, im nächsten Jahr auf Kanutour zu gehen. Die Fahrt wurde hervorragend von Frank und Miriam Landgraf, die ihre guten Kontakte an der Lahn nutzen konnten, vorbereitet.

Ein Bus brachte die erwartungsvollen Hochheimer zu der Paddeleinstiegstelle nach Aumenau. Dort wurden alle mit Kanus und Paddeln, Schwimmwesten sowie wasserdichten Tonnen für das kleine Gepäck und die Picknicksachen ausgestattet. Nach der Einweisung in die Paddel- und Steuertechnik ging es endlich los mit dem Ziel, den Campingplatz in Runkel durch Paddeln mit eigener Muskelkraft zu erreichen.

Bei der Nachmittagshitze waren die freiwilligen Schwimmeinheiten in der Lahn und die kleinen Wasserschlachten unter den Booten herzlich willkommen. Der Wasserstand ist aktuell niedrig. So konnte man nicht mit allzu viel Unterstützung durch die Strömung rechnen. Die 12 Flusskilometer von Aumenau bis Runkel wurden mit einer ausgedehnten Picknickpause auf dem Wasser von allen locker bewältigt.

20180821 Bild2 200   20180821 Bild1 200   20180821 Bild3 200   20180821 Bild4 200  

Am späten Nachmittag wurde die oben am Berg gelegene Burg Schadeck gesichtet, ein Zeichen, dass der Campingplatz bald erreicht war.

Nun wurden von allen eifrig die Tipis eingeräumt, in denen bereits die Feldbetten für die Nacht bereitstanden. Einige bauten auch ihre eigenen mitgebrachten Zelte auf. Beim regen Treiben des Aufbauens ergaben sich lockere Gespräche. Kinder spielten fröhlich Fußball, kühlten sich in der Lahn ab, spielten Karten oder alberten miteinander. Leider war wegen der anhaltenden Trockenheit das eigene Grillen verboten. Ein Caterer vor Ort versorgte die Gruppe mit Gegrilltem und Salaten. Auch nach dem Essen wurde bei Knabbereien und kühlen Getränken bei Jung und Alt viel gelacht. Ans Schlafen wollte keiner denken.

Die Nacht überraschte die Hochheimer mit ihrer kühlen Seite. Nach so viel Hitze in den letzten Wochen war man temperaturmäßig etwas verwöhnt, so dass der ein oder andere sich gerne eine weitere Decke im Tipi gewünscht hätte.

20180821 Bild5 200   20180821 Bild6 200   20180821 Bild7 200   20180821 Bild8 200  

Am Sonntagmorgen starteten alle nach dem Frühstück und, nachdem das Gepäck wieder in den Autos verstaut war, zur zweiten Etappe. Das Tagesziel war Limburg und lag ca.10 Paddelkilometer entfernt. Die Laune war gut wie am ersten Tag. Von der kalten Nacht hatte man sich in der Sonne erholt. Einige hatten schon schnell wieder das Bedürfnis in die Lahn zu springen oder die Gruppe durch Wasserspritzer abzukühlen. Nach dem erreichten Ziel in Limburg holte ein Reisebus die Paddler ab und brachte sie wieder zu ihren Autos.

Ein gelungenes Abenteuerwochenende für Groß und Klein war leider viel zu schnell zu Ende. Dieser Ausflug der Turner zeigte wieder einmal: Vereinsleben ist zeitgemäß.

Unsere Partner

Besucherstatistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
345828
Zum Seitenanfang